Kalender Die schönsten Orgeln 2024 (+CD)

Monatskalender 30 x 42 cm

Kalender Die schönsten Orgeln 2024 (+CD)

Monatskalender 30 x 42 cm

Bestellnummer: GN1003073
VerlagsartikelNr..: 9783746262871
Verlag: St. Benno Verlag

€ 22,95

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-3 Tage
Schlagworte:
Kalender2024 kalender2024
Inhalt:
Liebhaber der Orgelmusik aufgepasst! Im Kalender »Orgeln 2024« stellen namhafte Organisten aus dem deutschsprachigen Raum ihre Orgeln persönlich vor: Sie beschreiben darin deren Besonderheiten, Aufbau und Geschichte und ergänzen so die großformatigen Farbfotografien der prächtigen Instrumente. Mit dabei sind historische Orgeln des Barock und der Romantik ebenso wie moderne Instrumente. Um das Ganze musikalisch abzurunden, lassen die bedeutendsten Organisten Deutschlands auf der beigefügten CD ihre Orgeln mit anspruchsvollen klassischen Werken erklingen.

Der Wandkalender 2024 im Format 30 x 42 cm mit Spiralbindung eignet sich für zu Hause genauso gut wie fürs Büro. Die großformatigen farbigen Orgelfotos in diesem Musikkalender bestechen durch ihre Brillanz und zeigen die Instrumente von ihrer schönsten Seite. Gleichzeitig erhalten Sie in diesem Jahresplaner einen Eindruck von der Architektur besonders interessanter Kirchen wie der Hauptkirche St. Michelis in Hamburg, auch bekannt als »Hamburger Michel«, der Basilika St. Emmeram in Regensburg, dem Großmünster in Zürich, der Pauluskirche Darmstadt oder der Kirche St. Martin in Kassel. Auf der Rückseite jedes Blattes in diesem Jahreswandkalender 2024 steht die komplette Disposition der Orgel, also Informationen zu den Manualen, Pedalen, sämtlichen Registern und Koppeln. Außerdem finden Sie hier einen kurzen Lebenslauf der Organisten mit Porträtbild.

Im Musikkalender »Orgeln 2024« erwarten Sie bedeutende Instrumente von berühmten Orgelbauern wie Friedrich Ladegast, Johann Patroclus Möller und Christoph Treutmann und von traditionsreichen Orgelbau-Firmen wie Schuke, Klais, Metzler und Rieger. Außerdem beinhaltet der Kalender »Orgeln 2024« jede Menge bedeutende Instrumente. So wird die Geschichte des Orgelbaus anschaulich vor Augen geführt.

Den Orgelkalender gibt es wahlweise mit oder ohne CD. Auf dieser beiliegenden Orgel-CD hören Sie von jeder Orgel des Kalenders ein kurzes Stück als Klangprobe. Die Auswahl reicht von Orgelmusik des 16. Jahrhunderts über Samuel Scheid, Johann Sebastian Bach, Johann Ludwig Krebs, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms bis zu französischen Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts wie Alexandre Guilmant und Jehan Alain. So wird Musikgeschichte erlebbar. Ein einzigartiger Hörgenuss!

Auf der CD hören Sie:
1. Björn O. Wiede: Improvisation über »Singet dem Herrn ein neues Lied«
2. Hans-André Stamm (*1958): Toccata gaelica
3. Antonio Vivaldi (1655–1736): Concerto a-Moll (für Orgel bearbeitet von J. S. Bach BWV 593), 1. Satz
4. Johann Gottfried Walther (1684–1748): Konzert für Orgel nach Tomaso Albinioni, Allegro (1. Satz)
5. Arnold Brunckhorst (1670–1720): Praeludium e-Moll
6. Georg Böhm (1661–1733): Variationen über »Wer nur den lieben Gott lässt walten«
7. Johann Sebastian Bach (1685–1750): Toccata d-Moll »Dorisch« BWV 538
8. Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Le Nozze di Figaro KV 492, Ouvertüre
9. Marsch der Priester
10. Gebet des Sarastro
11. Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901): Sonate Nr. 8 op. 132, Passacaglia
12. Johannes Brahms (1833–1897): Elf Choralvorspiele op. post. 122, Nr. 10 »Herzlich tut mich verlangen«
13. Max Reger (1873–1916): Choralfantasie über »Wachet auf, ruft uns die Stimme« op. 52/2, Fuge

Weitere Artikel zum Schlagwort:

Passende Artikel: